Cloudera SDX bringt Unternehmen eine gemeinsame Datenerfahrung

Bahnbrechende SDX-Technologien erleichtern die Entwicklung von Machine-Learning- und Analyse-Apps und machen die Einrichtung günstiger und sicherer.

Cloudera SDX bringt Unternehmen eine gemeinsame Datenerfahrung
Cloudera SDX ermöglicht Unternehmen eine „Shared Data Experience“

München, New York (STRATA DATA). 28. September 2017 – Cloudera, Inc. (NYSE: CLDR) hat mit Cloudera SDX ein modulares Software-Framework vorgestellt, das Unternehmen eine gemeinsame Datenerfahrung (Shared Data Experience) ermöglicht. Ein zentrales und konsistentes Framework für Schema, Sicherheit, Governance, Datenaufnahme und mehr eröffnet für Dutzende unterschiedlicher Kundenanwendungen die Möglichkeit, sie gegen geteilte oder sich überschneidende Datenbestände laufen zu lassen. SDX erleichtert die Entwicklung multifunktionaler Datenanwendungen, macht die Einrichtung günstiger und Sicherheit konsistenter. Cloudera SDX steht Kunden von Cloudera Enterprise direkt zur Verfügung.

Für die meisten Führungsinitiativen – Cyber-Sicherheit, die Verknüpfung von Produkten und Services, die Verlängerung des Lebenszyklus eines Kunden usw. – müssen mehrere, unterschiedliche und komplexe Anwendungen zusammenarbeiten. Anwendungen zum Internet der Dinge (IoT) beispielsweise beinhalten häufig die Aufnahme, Adhoc-Analyse sowie Machine Learning für Batch- und Streamingdaten. Erstbeste Plattformen verwenden Machine Learning und Echtzeitverarbeitung zusammen. In vielen Fällen laufen diese Multi-Funktions-Anwendungscluster entweder in der Cloud oder stützen sich auf Daten, die in der Cloud erzeugt wurden.

Die Entwicklung und Lieferung dieser komplexen Anwendungen ist bei Clustern mit mehreren Mandaten schon On-Premise eine Herausforderung. In Cloud-Umgebungen ist es besonders schwierig, weil Kontext und Regeln zu den Daten in flüchtigen Umgebungen nicht bestehen bleiben. Darüber hinaus sind die meisten Cloud-Services aktuell noch Anwendungssilos, die in isolierten Clustern laufen.

Mit SDX können Kunden diese multifunktionalen, hochwertigen Analyseanwendungen erzeugen, kontrollieren, sichern und verwalten. SDX unterstützt auch Lösungen von Cloudera-zertifizierten Partnern, die mit der Plattform integriert werden können und ihre Möglichkeiten erweitern.

Eine Schlüsselkomponente in Cloudera SDX ist ein gemeinsamer Datenkatalog, auf dem konsistente Sicherheit, Kontroll- und Managementfunktionen aufgesetzt und sowohl für langlaufende als auch flüchtige Analyseanwendungen verwendet werden können. Der gemeinsame Katalog ermöglicht auch den Zugriff auf Geschäftsdaten im „Self Service“, weil die IT nicht mehr länger nötig ist, um den Kontext und Kontrollmechanismen für jeden Anwendungsfall neu zu erstellen.

„SDX ist die „Geheimzutat“, die Data Science, Machine Learning und Analysen in Cloudera Enterprise beschleunigt“, sagte Mike Olson, Gründer und Chief Strategy Officer bei Cloudera dazu. „Daten sind der wertvollste Rohstoff der Welt. Sie treiben Erkenntnisse an, befeuern Maschinen und lösen unmögliche Probleme. Vom ersten Tag an hat Cloudera sich darauf konzentriert, Unternehmen dabei zu helfen, Werte aus ihren Daten zu ziehen. Cloudera SDX erleichtert Nutzern in IT und Business gleichermaßen diese Mission.“

Über Cloudera
Bei Cloudera glauben wir, dass Daten morgen Dinge ermöglichen werden, die heute noch unmöglich sind. Wir versetzen Menschen in die Lage, komplexe Daten in klare, umsetzbare Erkenntnisse zu transformieren. Wir sind die moderne Plattform für Machine Learning und Analysen, optimiert für die Cloud. Die größten Unternehmen der Welt vertrauen Cloudera bei der Lösung ihrer herausforderndsten, geschäftlichen Probleme. Weitere Informationen finden Sie unter de.cloudera.com/.

Vernetzen Sie sich mit Cloudera:

Mehr über Cloudera: cloudera.com/more/about.html
Lesen Sie unsere VISION Blog vision.cloudera.com und Engineering-Blog blog.cloudera.com/
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/clouderade
Besuchen Sie uns auf Facebook: facebook.com/cloudera
Treten Sie der Cloudera Community bei: cloudera.com/community
Lesen Sie über unsere Erfolge bei Kunden: cloudera.com/more/customers.html

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, darunter Aussagen in Bezug auf die erwartete Leistung und Vorteile der Cloudera-Angebote. Die Worte „glauben“, „könnte“, „wird“, „planen“, „erwarten“ und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Wenn die Risiken eintreten oder sich Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen implizierten Ergebnissen abweichen. Zu den Risiken zählen, aber nicht ausschließlich, in unseren Anmeldungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) beschriebene Risiken, einschließlich unserer Form S-1 Registrierung und unseren zukünftigen Berichten, die wir von Zeit zu Zeit bei der SEC einreichen können und die Abweichungen aktueller Ergebnisse von den Erwartungen verursachen können. Cloudera übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt zurzeit auch nicht, solche zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.

Cloudera, Hue und damit verbundene Zeichen sind Warenzeichen oder registrierte Warenzeichen der Cloudera Inc. Alle anderen Unternehmen und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Besitzer sein.

Firmenkontakt
Cloudera
Deborah Wiltshire
California St. 4333
94104 San Francisco, CA
+1.650.644.3900
dwiltshire@cloudera.com
http://www.cloudera.com/

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de