MES-Profis haben das große Ganze immer im Blick

Digitale Transformation: gbo datacomp begleitet Unternehmen Schritt für Schritt in die Industrie 4.0

MES-Profis haben das große Ganze immer im Blick
gbo begleitet die Digitalisierungsprozesse aller Abteilungen als starker Partner von Anfang an (Bildquelle: shutterstock_531846091@sirtravelalot)

Die vierte Industrierevolution ist im vollen Gange, Unternehmen digitalisieren ihre Prozesse, werden in der Produktion effektiver und flexibler. Industrie 4.0 ist das Schlagwort unserer Zeit. Doch zur Smart Factory führen viele Wege, denn kein Unternehmen startet die Digitalisierung bei null. Selbst innerhalb eines Betriebs herrschen zwischen den einzelnen Abteilungen unterschiedliche Digitalisierungsfortschritte. Diese individuelle Digitalisierungssituation ist für gbo datacomp die Basis, auf der die MES-Profis gemeinsam mit mittelständischen Unternehmen umfassende und praktikable Industrie-4.0-Lösungen für die vernetzte Produktionszukunft entwickeln.

Die produzierenden Betriebe im deutschen Mittelstand haben bereits damit begonnen, einzelne Unternehmensbereiche zu digitalisieren, sei es, um das Ziel eines papierlosen Büros zu erreichen, Produktionsfehler durch manuelles Eingreifen zu reduzieren oder um komplexe Arbeitsprozesse zu vereinfachen. Doch nur wenige Unternehmen verfügen über eine durchgängige digitale Kommunikation zwischen allen Abteilungen.

Das Problem: die unterschiedlichen Digitalisierungsfortschritte in den einzelnen Bereichen. Sie führen dazu, dass zum Beispiel ein Auftrag auf der Businessebene des Unternehmens komplett digital bearbeitet, im Fertigungsstand oder an der Maschine dann aber doch ausgedruckt wird. Eine nahtlose digitale Kommunikation ist jedoch die Basis für den Weg zu Industrie 4.0.

Der MES-Experte gbo datacomp hat sich auf diese Herausforderung spezialisiert und begleitet jede einzelne Abteilung eines Unternehmens auf ihren Weg in die digitalisierte Arbeitswelt. „Wir holen die Unternehmen und ihre Mitarbeiter da ab, wo sie stehen“, sagt Michael Möller, Geschäftsführer der gbo datacomp.

So wie die Digitalisierung nicht mit dem Abschluss eines einzelnen Projekts endet, so sieht sich auch gbo datacomp über jedes Projekt hinaus in der Verantwortung. „Wir setzen nicht nur die Projektvorgaben und -ziele um, sondern behalten dabei immer auch den nächsten notwendigen Schritt im Blick“, erklärt Möller, „denn Industrie 4.0 ist kein starres Konstrukt, sondern ein dynamischer Prozess.“

Daher entwickelt gbo datacomp Lösungen, die die unterschiedlichen Digitalisierungsfortschritte im Unternehmen berücksichtigen. Hierzu verfügen die MES-Profis über jahrelange praktische Erfahrung. Auf diese Weise wird das Ziel einer nahtlosen digitalen Kommunikation gemäß den unternehmenseigenen Voraussetzungen Schritt für Schritt erreicht. So setzt der produzierende Mittelstand seine eigene Vision von Industrie 4.0 erfolgreich um – mit gbo datacomp als starken Partner an seiner Seite.

gbo datacomp zählt zu den Pionieren umfassender MES-Lösungen für mittelständische Fertiger. Der Full-Service-Dienstleister verfügt über mehr als 30 Jahre Projekterfahrung im Produktionsumfeld. An sechs Standorten bundesweit werden die Anforderungen der Kunden in passgenaue Lösungen umgesetzt. Neben seiner modularen MES-Lösung bisoft solutions bietet der MES-Experte hauseigene Erfassungsgeräte (Kienzleterminals) sowie kundenindividuelle Beratungsleistungen an. Von der Einführung, über die Anlagenintegration bis hin zur praktischen Umsetzung von MES-Lösungen realisiert das mittelständische Softwarehaus alles aus einer Hand. Derzeit betreut die gbo datacomp weltweit mehr als 850 Systemlösungen und über 100.000 modernste Terminals.

Firmenkontakt
gbo datacomp GmbH
Dr. Christine Lötters
Schertlinstr. 12a
86159 Augsburg
+49 821 597010
marketing@gbo-datacomp.de
http://www.gbo-datacomp.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 171 48 11 803
marketing@gbo-datacomp.de
http://www.sc-loetters.de