RTI Labs: Neuer Technologie-Inkubator für das Industrielle Internet

Erkunden experimenteller Projekte und Teilen von Feedback

RTI Labs: Neuer Technologie-Inkubator für das Industrielle Internet
RTI Labs ist kostenfrei verfügbar.

Sunnyvale (USA)/München, Oktober 2017 – Real-Time Innovations (RTI) veröffentlicht RTI Labs, ein kostenloses Programm für Kunden, das einen frühen Zugang zu neuer Technologie ermöglicht, die für das IIoT entwickelt wurde. Nutzer von RTI Labs können ihre IIoT-Systeme mithilfe moderner technischer Möglichkeiten optimieren und haben die Chance, das RTI-Produktportfolio zu beeinflussen.

RTI Labs ist ein Programm, das die offene Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Kunden und RTI-Technikerteams fördert. Es erlaubt Endanwendern Einblicke sowie den Zugang zu experimentellen und komplementären Softwareprojekten, Downloads und Tools. Außerdem bietet es die Möglichkeit, Feedback an die RTI-Ingenieure und Produktmanager zu geben.
Mit der Einführung dieses Programms hat RTI einen Mechanismus geschaffen, um das gesamte Spektrum der selbst entwickelten Technologien in verschiedenen Entwicklungsphasen mit anderen zu teilen. Software-Entwickler können so ihr Wissen erweitern und die Effizienz bei der Planung von IIoT-Systemen erhöhen. Ebenso reduzieren sie Zeit, Aufwand und Ressourcen beim Entwurf alternativer Lösungen.

RTI Labs enthält detaillierte Projektbeschreibungen, Links zu relevanten Inhalten und Dokumentationen, Tutorials und Videos. Außerdem informiert es Nutzer über den aktuellen Status dieser Projekte, bietet Einblicke in zukünftige Pläne und berichtet über alle Updates. Nutzer werden aufgefordert, verschiedene Aspekte des Programms zu bewerten und ihr Feedback direkt an das RTI-Technikerteam zu übermitteln. Diese Bewertung wird berücksichtigt, um Prioritäten für Updates und Funktionen künftiger Produktversionen zu setzen.

So entsteht ein dynamischer Kundenservice, der dem Endnutzer einen unmittelbaren Mehrwert in Form von kostenfreien technischen Ressourcen und Know-how bietet und ihm zudem die Möglichkeit einräumt, die Technologie hinsichtlich ihrer IIoT-Systemmöglichkeiten direkt zu beeinflussen. Darüber hinaus erlaubt es RTI Einblicke in die wechselnden Kundenbedürfnisse, um RTI Connext DDS für künftige IIoT-Systeme zu entwickeln.

RTI Labs startet mit drei neuen experimentellen Projekten, von denen jedes einen Mehrwert für Kunden in verschiedenen Märkten bietet:

RTI Connector für Connext DDS: Ein schneller und einfacher Weg, um auf die Leistungsfähigkeit und Funktionalität von Connext DDS aus einer Vielzahl unterschiedlicher Skriptsprachen wie Python, JavaScript und Lua zuzugreifen. So können Entwickler diese Sprachen nutzen, die häufig bei der Erstellung von Testsuites, der Simulation unvollständiger oder nicht verfügbarer Systemkomponenten sowie der schnellen Entwicklung Verwendung finden.

RTI System Designer: Ermöglicht Nutzern die grafische Konfiguration eines Systems, das Connext DDS verwendet. Dies umfasst die Themen Datenaustausch, das Schema dafür sowie die Quality of Service (QoS), die von jedem Publisher angeboten und von jedem Subscriber benötigt wird. RTI System Designer erlaubt es Systemarchitekten, ihre IIoT-Systeme über ein grafisches Interface zu entwerfen und zu konfigurieren, dabei entfällt die Notwendigkeit, Textkonfigurationsdateien von Hand zu schreiben. Zudem bietet es eine Anleitung zur Konfiguration, die das Erlernen von Connext DDS-Konzepten erleichtert.

RTI Cloud Discovery Service: Bietet einen Erkennungsmechanismus, der in Umgebungen verwendet werden kann, die Multicast nicht unterstützen, wie es z. B. bei öffentlichen Cloud-Diensten und Firewalls der Fall ist. Hier können Anwendungen den RTI Cloud Discovery Service nutzen, um ihre Anwesenheit zu registrieren und ihre Peers nachzuschlagen. Da der Dienst nur zur Erkennung und nicht zur Vermittlung des Laufzeitdatenaustausches dient, hat er keinen Einfluss auf Systemlatenz, Durchsatz, Zuverlässigkeit oder Ausfallsicherheit.

„Unsere oberste Priorität als Unternehmen liegt in der Betreuung und den Beziehungen zu unseren Kunden. Dies war auch die treibende Kraft bei der Erstellung von RTI Labs“, sagt Jan Van Bruaene, Vice President of Engineering bei RTI. „Unsere Kunden ermutigen wir, mit unseren Ingenieuren in Kontakt zu treten und offen über ihre eigenen Erfahrungen und Prozesse bei der Implementierung unserer Produkte zu sprechen. Dieses Feedback ist von unschätzbarem Wert und ermöglicht es uns, den Nutzen unserer Produkte weiter zu verbessern und zum Erfolg unserer Kunden beizutragen. Wir sind stolz auf die Nutzer-Community, die wir bei RTI aufgebaut haben, und erkennen den Einfluss unserer Nutzer auf die Festigung unserer Rolle als Marktführer bei der IIoT-Konnektivitätssoftware.“

RTI Labs ist kostenfrei verfügbar. In den kommenden Monaten wird RTI weitere experimentelle Projekte zu dem Programm hinzufügen, darunter auch eine Feedback-Möglichkeit sowie zusätzliche Tutorials und Videos.

Weitere Informationen zu RTI Labs sind auf der Webseite erhältlich: http://www.rti.com/labs

Real-Time Innovations (RTI) bietet die Konnektivitätsplattform für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT). Der RTI Connext® Datenbus ist ein Software-Framework, das Informationen in Echtzeit teilt und Applikationen als ein integriertes System zusammenarbeiten lässt. Es verbindet sich über Feld, Fog und Cloud. Seine Zuverlässigkeit, Security, Leistung und Skalierbarkeit haben sich bereits in den anspruchsvollsten industriellen Systemen bewiesen. Diese umfassen u. a. Medizintechnik, Automotive, Energie, Luft- und Raumfahrt, Industrieautomatisierung, Transport, SCADA, Marinesysteme sowie Wissenschaft und Forschung.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Reiner Duwe
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+49 151 41460561
info@rti.com
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
rti@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de