RTI wird AUTOSAR Entwicklungspartner

RTI hilft Automotive-Standard für offene Systemarchitekturen zu definieren

RTI wird AUTOSAR Entwicklungspartner
RTI wird AUTOSAR Entwicklungspartner

Sunnyvale (USA)/München, Oktober 2017 – Real-Time Innovations (RTI) gibt seinen Beitritt als Entwicklungspartner zur AUTomotive Open Systems ARchitecture (AUTOSAR) Development Group bekannt. RTI wurde von einem AUTOSAR Core Partner nominiert und durch den Lenkungsausschuss der Group bestätigt. Damit wirkt das Unternehmen bei der Entwicklung des AUTOSAR-Standards mit und gibt seine Expertise in industriellen Systemen und insbesondere autonomen Fahrzeugen weiter.

AUTOSAR ist eine weltweite Entwicklungspartnerschaft an Autoherstellern, Zulieferern und führenden Firmen aus der Elektronik-, Halbleiter- und Software-Branche und bildet damit die treibende Organisation hinter der größten standardisierten Automotive-Architektur. Dieses Jahr hat AUTOSAR die erste Version der Adaptive Platform veröffentlicht, einer komplett neuen und standardisierten Software-Plattform, welche den steigenden Bedarf an Technologie in der Automobilindustrie bedient.

Autonome Fahrzeuge zählen als komplexe Systeme, die Vision, Radar, LIDAR, Umgebung, Sensoren, GPS, Mapping, Navigation, Planung und Kontrolle vereinen. Zusätzlich müssen diese Komponenten als zuverlässiges sicheres System zusammenarbeiten, das komplexe Umgebungen in Echtzeit analysiert und auf chaotische Umgebungen reagiert, z. B. während der Hauptverkehrszeit. Folglich stellt Autonomie eine extreme technische Herausforderung dar.

Mit der Entwicklung des autonomen Fahrens benötigt die Automobilindustrie nun technische Fähigkeiten wie leistungsstarkes Computing, fahrzeuginterne Kommunikation, cloud-basierte Applikationen sowie fortschrittliche Datenverarbeitung und muss gleichzeitig die höchsten Safety- und Security-Anforderungen erfüllen. RTI arbeitet mit der AUTOSAR Group zusammen, um die Software-Plattform weiterzuentwickeln und dabei zu unterstützen, dass sie den komplexen Anforderungen autonomer Fahrzeuge nachkommt.

„Bereits seit zwei Jahren arbeiten wir mit einigen der Core Partnern von AUTOSAR an der Entwicklung einer empfohlenen Architektur für autonome Fahrzeuge. Nun dürfen wir der Group offiziell als Entwicklungspartner beitreten“, sagt Bob Leigh, Director of Market Development für Autonome Fahrzeuge bei RTI. „Mit dem Aufkommen Autonomer Fahrzeuge erkennen wir eine Verschiebung in der Automobilindustrie, denn die Relevanz der Software steht nun über der Hardware. So verfolgen wir mit unseren Automobilkunden das Ziel, die Entwicklungs-, Zertifizierungs- und Lebenszyklus-Erhaltungskosten ihrer Systeme zu reduzieren. Wir wollen Design und Entwicklung autonomer Systeme beschleunigen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der AUTOSAR Group.“

Ein vollautonomes Auto ist im Grunde ein selbstfahrender Roboter, der einige der anspruchsvollsten Anforderungen an Leistung und Sicherheit aller Branchen vereint. Die datenzentrische Konnektivitätssoftware von RTI wurde auf komplexe Anwendungen ausgelegt und befindet sich bereits in zahlreichen autonomen Systemen wie Flugzeugen, Flugdrohnen, Weltraumrobotern und U-Booten im Einsatz.

Die RTI Connext DDS-Software beschleunigt Design und Entwicklung autonomer Systeme, indem sie einen effizienten Weg vom Prototyping bis hin zur Produktion und Sicherheitszertifizierung ermöglicht. Sie bietet eine datenzentrische Architektur, die auf die Anforderungen des autonomen Fahrens von Level 3 bis Level 5 ausgelegt ist. Ebenso besitzt sie die Flexibilität eines etablierten Standards, der zu den vielseitigen und noch in der Entwicklung befindlichen Anwendungsfällen in der Industrie passt.

Diese Eigenschaften machen RTI zu einem Key-Player auf dem Markt Autonomer Fahrzeuge. Bereits über ein Dutzend Kunden im Bereich Autonomer Fahrzeuge jenseits des Forschungsstadiums vertrauen auf RTI auch für die weiteren Phasen der Serienentwicklung.

Die Automobilindustrie hat ISO 26262 als Standard für funktionale Sicherheit aller Elemente beim Design elektronischer Systeme und dem Fahrzeugdesign eingeführt, darunter funktionale Sicherheit, Systementwicklung, Hardware, Software, unterstützende Prozesse und mehr. ISO 26262 erlaubt eine vom Fahrzeug unabhängige Zertifizierung von Software-Komponenten und ermöglicht Erstausrüstern die Nutzung kommerzieller handelsüblicher Software (COTS) wie Connext DDS, um ihre Zertifizierungskosten und Risiken zu minimieren. RTI arbeitet eng mit seinen Kunden und Partnern zusammen, um die Konformität mit ISO 26262 weiterzuverfolgen und Systeme des Massenmarkts mit funktionaler Sicherheit zu adressieren.

RTI Connext DDS ist das einzige Konnektivitäts-Framework, das Mikrosekunden-Latenz, ISO 26262-Sicherheitszertifizierbarkeit, eine fein abgestufte Security und erprobte Betriebsbereitschaft für Milliarden-Dollar-Produktlinien bietet.

Weitere Informationen über RTIs Arbeit am Autonomen Fahren gibt es hier: http://bit.ly/2xX4ePp

Real-Time Innovations (RTI) bietet die Konnektivitätsplattform für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT). Der RTI Connext® Datenbus ist ein Software-Framework, das Informationen in Echtzeit teilt und Applikationen als ein integriertes System zusammenarbeiten lässt. Es verbindet sich über Feld, Fog und Cloud. Seine Zuverlässigkeit, Security, Leistung und Skalierbarkeit haben sich bereits in den anspruchsvollsten industriellen Systemen bewiesen. Diese umfassen u. a. Medizintechnik, Automotive, Energie, Luft- und Raumfahrt, Industrieautomatisierung, Transport, SCADA, Marinesysteme sowie Wissenschaft und Forschung.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Reiner Duwe
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+49 151 41460561
info@rti.com
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
rti@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de