Wenn im Herbst mehr als nur die Blätter fallen

Bei Smartphone-Reparaturen stoßen Laien schnell an ihre Grenzen

Wenn im Herbst mehr als nur die Blätter fallen
Eine kleine Unachtsamkeit und schnell ist das Smartphone nicht mehr zu gebrauchen.

Wetterkapriolen hin oder her – auf den Herbst ist Verlass. Am 22. September ist kalendarischer Herbstanfang, schon jetzt werden die Tage kürzer, die Nächte kühler und das Laub an den Bäumen verfärbt sich bunt. Schnell wird das Smartphone im Wettstreit um das schönste herbstliche Naturmotiv gezückt – und ruckzuck ist es dann passiert: Ganz verzaubert von dem Naturschauspiel ist das teure Gerät unabsichtlich aus der Hand gerutscht und auf dem Boden gelandet. Die Folge: ein großflächig gesplittertes Display.

Generell nimmt die Gesamtzahl solcher Schäden zu, bestätigt der Spezialversicherer Wertgarantie. Glücklicherweise bieten deutschlandweit zahlreiche professionelle Reparaturwerkstätten ihren Service an. In Niedersachsens größtem Handy-Reparaturcenter „Smartphone-Repair“ in Hannover bearbeiten die Mitarbeiter pro Woche 250 bis 350 Reparaturen. Der durchschnittliche Reparaturpreis für Smartphone-Displays hat sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt: Bei mehr Schrauben, mehr Kleber, mehr Technik und mehr gefordertem Know-how sind die Preise von 169 Euro bei einem Samsung Galaxy S4 auf 299 Euro bei einem Samsung Galaxy S8 gestiegen, verdeutlichen die Experten. Bei Modellen wie dem Samsung Galaxy S7 Edge kommen sogar schnell Kosten über 300 Euro zusammen.

Bei den Reparaturarbeiten geht es um Zehntel eines Millimeters. Ungenauigkeiten ziehen schnell einen Platinenschaden nach sich – der Super-GAU. Eine Reparatur in Eigenregie schließt sich daher praktisch aus, wissen die Spezialisten. Do-it-yourself-Laien scheitern bei ihren Versuchen oft schon am richtigen Werkzeug und an fehlendem Wissen, zum Beispiel wie warm das Smartphone-Display werden muss, um den Kleber lösen zu können. Die Konsequenz: Das Handy zerbricht, die Hoffnungen auf eine kostengünstige Lösung ebenfalls. Schlechte Karten also für alle Laien.

Hilfreich ist deshalb, Smartphones mit Versicherungen gegen Schäden abzusichern. Mit dem Komplettschutz von Wertgarantie werden beispielsweise die anfallenden Werkstatt-Reparaturkosten übernommen – und das nicht nur im Herbst, sondern das ganze Jahr über.

Foto: Wertgarantie / Maik Przyklenk

Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Konsumelektronik, Hausgeräte und Fahrräder.
Seit 1963 bietet das zur Wertgarantie Group zählende Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Kunden finden Wertgarantie-Produkte vor allem im mittelständischen Fachhandel. Weitere Partner des Spezialversicherers sind Verbundgruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungsunternehmen.
Mehr als 670 Mitarbeiter sind in der Wertgarantie Group tätig, der Bestand der Gruppe zählt aktuell über 5 Millionen Verträge.

Firmenkontakt
WERTGARANTIE Management GmbH
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Pressekontakt
WERTGARANTIE Management GmbH
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de