Sabotage durch Mitarbeiter verhindern

Sabotage wie bei Tesla hätte durch geeignete Data-Loss-Prevention-Lösung verhindert werden können

Sabotage durch Mitarbeiter verhindern
Wenn Mitarbeiter den Stecker ziehen, Quelle: Collage Consist

Kiel – Palo Alto – Bereits seit längerem hat Tesla mit Produktionsverzögerungen zu kämpfen. Hintergrund sind Datenverluste und Umprogrammierungen von Produktionsabläufen. Ein Mitarbeiter des Autobauers soll bereits die Weiterleitung hochsensibler Daten nach außen zugegeben haben. Zuvor war dieser durch betont unzufriedenes, gar aggressives Verhalten gegenüber seinen Kollegen aufgefallen. Eigentlich ein Klassiker in der Warnskala für sich anbahnende Missbräuche von Unternehmensdaten, wie Dennis Buroh, Senior Consultant bei der Consist Software Solutions GmbH im Beitrag für die Computerwoche erläutert.

Damit ein Mitarbeiter gar nicht erst zur Waffe gegen das eigene Unternehmen werden kann, reichen nicht nur technische Maßnahmen wie Firewalls oder Zugriffsbeschränkungen. Klare Verhaltensregeln – auch im Umgang von Kollegen und Führungskräften untereinander – in Kombination mit geeigneten, internen Kontrollsystemen sind zusätzlich unabdingbar. Diese sollten datensparsam agieren im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), aber auch im Sinne der IT Performance, um diese nicht unnötig zu belasten. Gleichzeitig dürfen Mitarbeiterrechte nicht verletzt werden, wie Mitte letzten Jahres vor dem Bundesarbeitsgericht verhandelt. Consist setzt daher ObserveIT (OIT) ein, da es als eine der wenigen Sicherheitslösungen auf diesem Gebiet in der Lage ist, all diese Kriterien zu vereinen.

Was genau hinter den Produktionsausfällen zum Modell 3 von Tesla steckt, ob es sich tatsächlich nur um eine versagte Beförderung handelt oder um gezielte Angriffe von außen, wie Elon Musk vermutet, wird derzeit im Gericht in Las Vegas geklärt. Dort hat der Firmenchef Klage gegen den ehemaligen Mitarbeiter einreichen lassen wegen gezielter Sabotage. Sein Aufruf innerhalb des Unternehmens, künftig noch wachsamer gegenüber den Kollegen zu sein, mag als Appell aufrütteln, im Endeffekt aber nur durch eine geeignete IT-Sicherheitslösung auf Dauer zum Erfolg führen.

Die Consist Software Solutions GmbH ist Spezialist für IT-Services und Software. Seine Kunden unterstützt der IT-Dienstleister im gesamten Software-Lifecycle, von Entwicklungsprojekten über die Wartung in der Betriebsphase, bis hin zu ergänzenden Big Data- und Security-Produkten. Mit mehr als 190 Mitarbeitern an den Standorten Kiel, Berlin und Frankfurt setzt Consist bundesweit qualitative Maßstäbe in den Bereichen Data Analytics, IT-Security und Managed Services. Gegründet 1994 am Stammsitz Kiel führt das Unternehmen seinen Wachstumskurs nachhaltig fort, der Consist zu einem der erfahrensten IT-Dienstleister macht, dank ausgewiesener Mainframe-Kompetenz und hochqualifizierter Spezialisten für innovative Technologien. Ausgezeichnet mit dem großen Preis des Mittelstandes erhielt Consist in 2016 erneut den Premier-Sonderpreis.

Kontakt
Consist Software Solutions GmbH
Petra Sauer-Wolfgramm
Falklandstr. 1-3
24159 Kiel
+49(0)431/ 39 93 525
+49(0)431/ 39 93 999
sauer-wolfgramm@consist.de
http://www.consist.de